Kirsten Lilli

Lilli,K_Leben_work-in-progress_irrational_mit-Natur-verbunden_1_2020-web

„Leben – work in progress – irrational, inhaltlich mit Natur verbunden 1“, 21 x 30 cm, 2020, mixed media auf Acrylglas. © Kirsten Lilli.

Lilli,K_Leben_work-in-progress_irrational_mit-Natur-verbunden_2_2020-web

„Leben – work in progress – irrational, inhaltlich mit Natur verbunden 2“, 21 x 30 cm, 2020, mixed media auf Acrylglas. © Kirsten Lilli.

Lilli,K_Leben_work-in-progress_irrational_mit-Natur-verbunden_3_2020-web

„Leben – work in progress – irrational, inhaltlich mit Natur verbunden 3“, 21 x 30 cm, 2020, mixed media auf Acrylglas. © Kirsten Lilli.

Lilli,K_Leben_work-in-progress_irrational_mit-Natur-verbunden_4_2020-web

„Leben – work in progress – irrational, inhaltlich mit Natur verbunden 4“, 21 x 30 cm, 2020, mixed media auf Acrylglas. © Kirsten Lilli.

Kirsten Lilli

Statement

Are you real? Eine Ausstellung von Künstlerinnen…
Doch ist Kirsten Lilli really feminin?
Wer steckt (diesmal) hinter diesem Namen?

Bilder, die mit Weiblichem assoziierbar sind.
..sind diese von einer Frau?
oder kann/darf das auch eine nicht weibliche Person?
Oder werden die Bilder nur mit Weiblichem assoziiert,
weil man denkt, sie wären von einer Frau?

Unsere mediatisierte Welt ermöglicht es, relativ einfach andere Identitäten anzunehmen. Ist in einem Werk erkennbar, wer es kreiiert hat?
Oder doch eher, mit was sich die kreiierende Person auseindersetzt?
Das erlaubt manchmal Rückschlüsse auf die Identität der Kreiierenden, ist aber nicht zwangsläufig richtig.
Vielleicht trägt diese Verunsicherung dazu bei, dass aktuell oft gebasht wird, wenn Künstler*innen eine vermeintlich andere Identität annehmen und sich mit einem Thema auseinandersetzen, von dem diese nicht selbst als Diskriminierte betroffen sind.

Othering, eingedeutscht Veranderung, bezeichnet Abgrenzung von „Anderen“, die mit Abwertung und Diskriminierung einhergeht.
So wird bspw. Othering von Kulturen oder Menschen, die nicht weißer Hautfarbe sind oder nicht der sogennanten westlichen Kultur angehören, anhand von beschreibenden Bezeichnungen entlarvt, wie z.B.: irrational, emotional, passiv, verspielt. Dabei bewerten Entlarvende diese Begriffe als abwertend. Da diese Begriffe wie auch Verhalten von Menschen, das mit „Natur“ verbunden wird, zugleich mit nicht-männlich und mit nicht-erwachsen assoziiert werden, setzen Entlarvende unbewusst Diskrimierung fort: gegen Personen anderen Genders oder anderen Alters als männliche Erwachsene.

Die Werkserie Leben nimmt bildlich eine Rückanbindung von Begriffen vor, die mit nicht-männlich und nicht-erwachsen assoziiert werden
und bindet sie an transpersonale Wahrnehmungen und Erfahrungen.

„Leben – work in progress – irrational, inhaltlich mit Natur verbunden 1-4“
verknüpft bildlich Assoziationen zu Tod im Leben und Leben im Tod
– an Formen, zu finden im Mikrokosmos wie im Makrokosmos.

Die Werkserie kreiert mittels inter- und transmedialen Prozessen Welten.
Sind diese weniger wirklich als ein direktes Abbild? Von dem wir längst wissen, dass es auch nur EIN Abbild ist, und damit nicht die Realität, sondern nur eine von vielen Realitäten.
Sind ausschließlich Lebende real?
Künstliche Intelligenzen beeinflussen die Realität… Tote vielleicht auch?
Frage an die Erfahrung: Are you real?

Mixed Media Serie von Kirsten Lilli © 2020

Kontakt

www.kirsten-lilli.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.