Maria Hobbing

Maria Hobbing Tutzing 2019

1 Randgestalt, 27 x 14 cm, 2016 © Maria Hobbing

Maria Hobbing Tutzing 2019

2 die Kommission – die Jury, 27 x 17 cm, 2016 © Maria Hobbing

Maria Hobbing Tutzing 2019

3 Zwischenspiel im Eingangsbereich, 27 x 17 cm, 2016 © Maria Hobbing

Maria Hobbing Tutzing 2019

4 Chancenlos – Übergriff, 27 x 22,5 cm, 2016 © Maria Hobbing

Maria Hobbing Tutzing 2019

Bilder in Situ

Maria Hobbing Tutzing 2019

Bilder in Situ

Maria Hobbing

Statement

Die fünf eingereichten Zeichnungen sind auf Weichschaumplatten mit Graphit gezeichnet und teilweise mit Acrylfarbe bemalt. Sie gehören zu einer Gruppe von ca. 45 Zeichnungen, die im Kontext der Installation „Les petites chambres d’asile“ (Kleine Asylorte) 2016 entstanden sind. Diese Zeichnungen wurden in einem Hühnerhaus aus den 1930ger Jahren ausgestellt. Der Inhalt der Installation und das Thema der figurativen Zeichnungen ist die erlebte Enge der menschlichen Kommunikation, die allzu oft in einem Korsett der gesellschaftlichen Reglements gefangen ist. Die Beziehungslosigkeit trotz körperlicher Nähe wird in den Titeln wie z.B. Randgestalt, Zwischenspiel im Eingangsbereich, Chancenlos dann Übergriff, Die Jury und als fünfte Zeichnung etwas ironisierend,„eine Behauptung“ verdeutlicht.

Kontakt

Künstlerhaus Sootbörn,
Sootbörn 22,
22453 Hamburg.

mhobbing[at]web.de
http://www.hobbing.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.