Yuliia Koval

© Yuliia Koval

Biofleisch mit Biographie, Tusche, Acryl, Aquarellstift auf Papier, 21 x 30 cm, 2017.

„Mars“, 2018, Tusche, Acryl auf Papier, 21 x 30 cm, mit Rahmen 32 x 42 cm © Yuliia Koval

„Mars“, 2018, Tusche, Acryl auf Papier, 21 x 30 cm, mit Rahmen 32 x 42 cm. © Yuliia Koval

„Rover“, 2018, Tusche, Acryl auf Papier, 21 x 30 cm, mit Rahmen 32 x 42 cm. © Yuliia Koval

„Rover“, 2018, Tusche, Acryl auf Papier, 21 x 30 cm, mit Rahmen 32 x 42 cm. © Yuliia Koval

Yuliia Koval

Statement

In meiner künstlerischen Arbeit geht es mir in erster Linie um die Malerei, den Entstehungsprozess und um die verschiedenen Erfahrungen, die ich in diesem kreativen Prozess sammeln darf. Ich gehe von zwei konträren Ansätzen in Form und Format aus: auf der einen Seite von der Wandmalerei, dem Schaffen auf sehr großformatigen, beinahe überdimensionalen Flächen, und auf der anderen Seite vom starken Rückzug in die intime, fast private Ebene, die in meinen kleinformatigen Papierarbeiten zum Ausdruck kommt. Dadurch entsteht ein starkes Spannungsfeld sowohl für mich als auch für den Betrachter:
Die Arbeit an großen Wandflächen ist eine direkte Öffnung zu meiner Außenwelt, ein Rückzug ist mir nicht möglich, aber auch nicht erwünscht. Denn hier findet ein sofortiger Dialog mit meiner unmittelbaren Umgebung, im Speziellen mit Raum und Person, statt. Ich lasse mich gern in diesem Arbeitsprozess von meinem Umfeld beeinflussen, ich stelle mich auf mein Gegenüber ein und verfüge über die geforderte Flexibilität.

Der Bildträger inspiriert mich durch seine Oberflächenstruktur, genau wie meine räumliche Umgebung, mit der ich interagiere und kommuniziere.
Dadurch entstehen Landschaften, neue Räume, die zugleich die neu entstandene Oberfläche und Textualität meiner Arbeiten in einen Dialog mit dem Betrachter setzen. Mein Werkzeug ist ein Paradoxon des gelenkten Zufalls. Die als materieller Werkstoff verwendete Farbe wird freigelassen und wieder eingefangen. In diesem Kampf des Loslassens und gleichzeitigen Lenkens arbeite ich frei mit unterschiedlichen, der Situation angepassten Vorgehensweisen.

Im Kontrast dazu stehen meine kleinformatigen Papierarbeiten. Hier will ich meine privaten Geschichten walten lassen und mich eher ins Intime und Persönliche zurückziehen. Dabei versuche ich meine visuelle Sprache weiterzuentwickeln und den Betrachter mitzunehmen, herauszufordern und zu erreichen. Die äußeren Reize und Faktoren haben hierauf einen weniger starken Einfluss als bei der Wandmalerei.

Mich interessiert insbesondere der Einsatz verschiedener Maltechniken und die Herausforderung im Umgang mit unterschiedlichsten Materialien.

Dieses Spannungsfeld, das aus den beschriebenen Ansätzen erwächst – einerseits aus dem Öffnen nach außen, andererseits aus dem Rückzug ins Persönliche –, sind zwei unterschiedliche Wege, die ich in meiner künstlerischen Arbeit und Auseinandersetzung beschreite und die in meinem Werk zu einer Zusammenführung finden sollen.

Kontakt

Edlingerstraße 4

81543 München

mail@yuliiakoval.com

yuliiakoval@yahoo.com

http://www.yuliiakoval.com

http://www.instagram.com/yuliia.koval

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.